< zur Hauptseite <

INGRID LANGE-SCHMIDT

Kurze Vita - Künstlerischer Werdegang

  • Geboren in Hannover. Studium in Hannover, Genf, Bremen. Verheiratet, ein Kind; Wohnort Bremen
  • 1971-2012 berufstätig im Bildungs- und Gesundheitswesen, Autorin fachspezifischer Publikationen.
  • Seit 1980 nebenberuflich Ausbildung in Malerei, u.a. an der Hamburger Hochschule für Gestaltung, der Kunsthalle Bremen, der freien Kunstakademie Augsburg
  • Abgeschlossenes berufsbegleitendes Weiterbildungsstudium „Gestaltende Kunst“, Hochschule für Künste, Bremen
  • Workshops bei einzelnen Künstlern in Bremen und außerhalb (Dietrich Bartscht, Felix Eckardt, Johann Nussbächer, Hans Sieverding u.a.)
  • Gründungsmitglied der Gruppe "bits2art" und Mitglied der Gruppe "Kunst aus Findorff" (KaF-Bremen)
  • Einzel- und Gruppenausstellungen, u.a. in Bremen, Hamburg, Klagenfurt
     

Veröffentlichungen im Bereich Kunst

  • Lange-Schmidt (2010): Lucian Freud. Viel mehr als nur „der Enkel“ - Aspekte einer künstlerischen Entwicklung. Lit-Verlag, Berlin, 211 S.
  • Lange-Schmidt (2011): „Bloßlegung“ im Kampf gegen die Vergänglichkeit. Zum Tod des Malers Lucian Freud. In: Druckfassung der Internetzeitschrift literaturkritik.de Nr. 8 – August 2011, LiteraturWissenschaftkritik.de, Marburg an der Lahn

    Kataloge:

  • Lange-Schmidt, Ingrid (2010):
    "figürlich & abstrakt", Katalog zur Ausstellung, Bremen
  • Lange-Schmidt, Ingrid (2012):
    "Zustand und Gefühl", Katalog zur Ausstellung, Bremen

Kontakt

art@lange-schmidt.de
 
art@lange-schmidt.de
© 2020 by Ingrid Lange-Schmidt - All rights reserved